Montag, 18. Februar 2019

Sicherheitstipps für alle Narren an den tollen Tagen

Hessens Narren starten durch: Vor allem in Flörsheim, aber auch in den Stadtteilen, reiht sich nun Sitzung an Sitzung. Den Höhepunkt findet die närrische Saison dann mit den großen Umzügen an den "tollen Tagen". 

 

Damit die pure Lebensfreude nicht durch Unfälle und Brände getrübt wird, gibt die Feuerwehr folgende Tipps: 

 

  • Achten Sie beim Kauf von Luftschlangen und Girlanden auf schwer entflammbare Produkte. Sie erkennen diese am Aufdruck "B1".
  • Bei der Dekoration von Wohnung oder Partykeller empfiehlt es sich dafür zu sorgen, dass Lampions, Girlanden, Luftschlangen usw. nicht mit offenem Feuer oder Heizstrahlern in Berührung kommen, sowie mindestens 50 cm von jeglichen Wärmequellen entfernt angebracht sind.
  • Erfahrungsgemäß geht es bei solchen Veranstaltungen lustig und turbulent zu, deswegen sollten gerade Lampions mit brennenden Kerzen gar nicht verwendet werden.
  • Verzichten Sie auf das Dekorieren Ihrer Beleuchtungskörper, Elektrogeräte usw. - durch Strahlungswärme oder Wärmestau kann zu leicht ein Brand entstehen.
  • Kostümierung und Maskierung gehören zu solchen Veranstaltungen unbedingt dazu. Jedoch sollten hierfür nur Materialien verwendet werden, die nicht brennbar sind, vor allem kein Papier und kein Kunststoff.
  • Halten Sie, in allen Räumen, auf jeden Fall die Fluchtwege frei!
  • Stellen sie für den Notfall ein geeignetes Löschmittel bereit (Wassereimer bzw. Feuerlöscher oder Löschdecke)!
  • Beim Einsatz von Feuerlöschern gibt es einige Grundregeln, die man beachten sollte. Wichtig ist, dass Ruhe und Übersicht gewahrt und die Feuerwehr gerufen wird. Feuerwehr-Notruf 112
  • Auch wenn es bei der Jagd nach "Bonbons" und anderen Wurfwaren heiß hergeht - halten Sie bei Umzügen ausreichenden Abstand zu den Festwagen.
  • Genießen Sie Alkohol in Maßen. Unfälle und Erkrankungen durch Trunkenheit sind die häufigsten Ursachen für Einsätze des Rettungsdienstes im Umfeld von Festveranstaltungen.
  • Parken Sie verantwortungsbewußt, halten Sie die Rettungswege frei! Freie Rettungswege erleichtern die Arbeit der Einsatzkräfte!
  • Viele Feuerwehren helfen ehrenamtlich beim Ablauf und der Absicherung von Karnevalsumzügen mit. Bitte unterstützen Sie diese Einsatzkräfte, indem Sie sie nicht bei ihrer Arbeit behindern.

Drucken E-Mail