Einsatzabteilung

 

Die Einsatzabteilung Flörsheim trifft sich jeden Donnerstag in der Zeit von 19:00 - 21:00 Uhr im Feuerwehrhaus Flörsheim. Mitmachen kann jeder im Alter ab 17 Jahren. Wer Interesse hat, kann einfach vorbeikommen und uns beim Üben zuschauen oder bei Fragen eine Email schreiben.

Unseren Dienstplan findet Ihr hier: Dienstplan Einsatzabteilung

 

Drucken

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Geschrieben von Markus Ripperger am .

Auch einen Tag nach dem Brand einer KFZ-Werkstatt im Flörsheimer Gewerbegebiet kehrt keine Ruhe im Feuerwehrhaus ein. Bereits direkt im Anschluss an den Einsatz wurden die Fahrzeuge aller drei Stadtteilwehren mit den Beständen aus den Lagern wieder einsatzbereit gemacht. Die Pflege- und Reinigungsarbeiten an den benutzten Arbeitsgeräten gehen weiter: Es gilt, das im Einsatz benutzte Schlauchmaterial, die Fahrzeuge und diverse Gerätschaften wieder einsatzbereit zu machen; Atemschutzgeräte, Masken, Atemluftflaschen und verschmutzte Einsatzkleidung zu reinigen und zu prüfen, sodass diese für kommende Einsätze wieder zur Verfügung stehen. Die "Nachwirkungen" des Einsatzes werden die Kameraden der Sachgebiete noch die nächsten Wochen beschäftigen, da bspw. die Schläuche zum Trocknen etwa eine Woche im Schlauchturm hängen müssen, bevor sie gewickelt und wieder ins Lager gestellt werden können. All diese Arbeiten geschehen in unserem Feuerwehrhaus und werden großteils von ehrenamtlichen Kameraden in deren Freizeit ausgeführt.

  

  

  

Bereits am Samstag vor Weihnachten trafen sich einige Kameraden, um das Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge einer Grundreinigung zu unterziehen. In der Vergangenheit konnten viele der Reinigungs-, Wartungs- und Prüfarbeiten durch die sog. "wehrersatzdienstleistenden" Kameraden erledigt werden. Mit Wegfall der Wehrpflicht im Jahr 2011 entfiel auch der Wehrersatzdienst und konnte nur zum Teil durch die Schaffung einer hauptamtlichen Gerätewartestelle kompensiert werden. Zur Erfüllung der anfallenden Arbeiten in den Sachgebieten, wie Atemschutzwerkstatt, Schlauchpflege, Funkwerkstatt oder Kleiderkammer, ist weiterhin die Mithilfe und Unterstützung von ehrenamtlichen Gerätewarten und Helfern - neben dem regulären Einsatz- und Übungsdienst - erforderlich.